.RU

>Jurassic-Park - Andreas Horst Lux, c o. n c. o r. d e

>Jurassic-Park<


.... Nicht nur im Jura, dem Zeitalter, sondern auch ´in Jura´- des ´Parkes´ freilich. Die Ameri­kaner schrieben: „... Gute Idee“.

Es war mal wieder ´Hochphase´ in Deutschland und die (faschistoide) West-Deutsche Re­gierung hatte zuwenigst zugelassen, daß man mich in West-Deutschland derartig behandelt hatte und ´permanent unter Kriegsrecht´ hielt218. Dies hörte sich selbstverständlich ´in den Mün­dern meiner Feinde´ beson­ders ´weihevoll´ an- so hatte ich insbesonders diese oft vor der Weltöffentlichkeit vor­geführt und als eben solche ´bösen Typen und Charakteren in der Poli­tik´ entlarvt und enttarnt. Während die halbe bis ganze Welt mit mir friedfertigen Kontakt hatte, Ehrungen machen dies freilich einfacher, habe ich immer wieder jenen Personenkreis ´vorgeführt´, vielmehr diese sich auch selber, welche letzlich wie ich meine, die heutig be­stehenden Verhältnisse der Welt im Kampf bezeichnen und welche tausende Tode in aller Welt gefördert hatte, determiniert und bestimmt haben und wovon diese Schrift, der ´Anti-Sprung­haftig­keit´ und des ´Nicht-Verstehens´ wegen, berich­tet.

´Jurassic-Park´ war besonders an heißen Sommertagen, die es früher noch regelmäßig gab. Meine Salomon-Studien brachten mir den ingenialen Vorteil der Kenntnisse der Biochemie, speziell auch jener mythischen Urgründe der Chemie. Während die Wissenschaftler in aller Welt an meinen Begriffen über Genetik rätzelten, später sich einige mutige Personen wie an­gewiesen auf die Teilabschnitte ´zunächst beschränkten´219, denn allgemeine sogenannte ´plato­nische Ausbrüche´ arteten in eine unerträgliche Faschisten-In­tellek­tualitäts-Orgie aus (was heute übrigens offenbar auch kaum weniger, wenngleich ´defizieler´ ist- zumal auch Amerika stark davon geprägt wurde). So hatte ich ´lange Meter´ Material, all jene Evolutions­kreaturen und deren Verwandtschaft und einige ´himmlische Wächter´ dabei, welche ´den Zoo´ kontrollierten. Die Tier(Gattungen) waren recht glücklich angetan und nutzten dieses Evolutions­szenario, welches ich ihnen weitgehend ermöglichte220. Der Mensch (auf Erden, wo sonst ?) degnerierte in meinen Augen zum ´Unter-Vieh´221 und die Geistigkeit der Tiere war zeitweise um Dimensionen größer als die ´des Men­schen´. Dies222 war gewisser Maßen tat­sächlich ein Teufelskreis auch für die Amerikaner, von denen mir vor allem meine Freunde beim M.I.T. in Ma­ssa­chus­setts ihren ´trotz-alledem´ Beistand versicherten223.

Eines späten Sommertages platze mir der Kragen und ich holte ´Notplan-A´ aus meiner diesbezüglichen ´Not-Plan-Sammlung´, welche ich öfters anlegte um ´Grenzen und eine re­striktive Hülle´ zu besitzen, in diesem Falle sogar von den Tieren ´ausdrücklich´ gefordert224. Ich mußte auch verhindern, daß meine ´perzi­pierenden Feinde´ so wenig wie möglichen Ein­fluß auf diesen Prozess hatten, welches auch im Sinne der ´Eutharnasie der Tiere´, besser ´~ der Evolution´, streng kontrolliert wurde. Ich habe es selber am eigenen Leibe erlebt, wie es wirkte, wenn ´das Faschistentum´ nur die leiseste Ahnung von all dem Vor­gängen hatte und muße original ´sieben Tage kotzen !´ bei diesen ´Öffnungen der Höllenpforten´ den ent­sprech­­enden ´Gelegenheiten der Repräsentanz des Menschen-Verstandes225.

So zog ich ´den Zaun´ drum und erklärte dieses Gelände zu meinem Experi­mentalgelände. Ich habe bewußt eine sehr hohe Stromladung genommen, trotz auch des eher unangenehmen Magnetfeldes, welches ein solcher Starkstrom im Leiter erzeugt226. ´Die Tiere hatten Kino !´ daraus gemacht, indem sie den Maschendraht und die Feldstörung als ´Empfänger´ benutzten- hätten, in Wahrheit oder so. Als sich dann einige Menschen daran ´verbrannten´, fing man langsam an ´stutzig zu werden´227, ´was das eigentlich bedeutet´- während ´Lämmer ge­schlach­tet wurden´. Es war nun meine Erfahrung, daß die ´Voll­schwachmaaten platonischen´ zuerst immer erst ihrer faschistischen Gehirn-Organisation nachgaben und deshalb aber unter einer ´irrealen mystischen Kontrolle´ gehalten werden mußten, denn die Vorstellung des ´Wahns´, die pervertierte Idee, faszinierte diese, sodaß die wenigstens den Anschein nach ´überhaupt erträglich´ wurden, sonst wäre es eben jenes ´Unter-Vieh´, jene im Allgemeinen. Das war im Prinzip eine ziemlich traurige Sache, denn es fesselte auch die ´Befreiung der geistigen Kräfte´, welche derzeitig, es mag wohl im 1965 gewesen sein, stark mit solchen ´Perversen-Kontrollen´, in dem das F.B.I. damalig ´expertenhaftig´ gewesen ist, befasst gewesen sind228. Als es dann immer weiter ging mit meinen Studien zum Manuskript ´Jura­s­sic-Park´, welches vormalig eine ´Eka-Dasa-Rudhra´229-Interpretation werden sollte, habe ich wie es (meinen) den spirituellen Gesetzen entspricht, die Tiere relegieren müssen, um die menschliche Existenz in den Focus der Betrachtung zu bringen230. Ich schrieb den Großteils meines fast fertigen ´Eka-Dasa-Rudra und die Universal-Schule´ Mauskripts und wenigen Tagen und Nächten um, vernichtete das Ur-Manuskript und dies neue Manuskript wie mit anderen Dokumenten und Dossiers gewohnt, nach Amerika. Es war wirklich ein sehr gutes Manuskript, aber auch ange­füllt mit all den Aufzeichnungen, welche ich zwischenzeitlich ge­sammelt hatte231. Allein die Ver­brennung dieses Ur-Manuskripts hat einer großen Anzahl Men­schen und wohl auch Tieren mehrere Wochen Kopf­schmerzen bereitet, beim richtigen Film ´hätt´s den Film zerrissen´. Nach un­ser­en Erlebnissen auf der M.I.R. (dem Segelschiff), wo dieser erwähnte Test statt­fand, jenem heute noch fahrenden Segelschiff, gab jedoch auch der F.B.I. zu verstehen232, dem sich natürlich die Hollywood-Stars anschlossen, zudem auch die französichen und englischen ´Filmhelden´, ich solle lieber ´Jurassic-Park´ in der (letztlich veröffentlichten) ´degenerierten Version´ bringen bzw. verfassen. Das war natürlich auch ein Problem für mich, denn ich mußte nur ´meinen Film´ als diesen ´degenerierten Film´ ver­fasssen und zumal hinsichtlich des singu­lären Urprojektes, welches umso schwerer wiegte. Auch dies ließ ich über mich er­gehen und mußte leider auch zusehen, welche Bedeutung mein ´gewisser Maßen´ inter­na­tio­nal geheim-politischer Plan derartig von ´herumlaufenden Fleisch mit Scheiße drin´ benutzt wurde. Ich meine aber auch alle späterhin ver­filmten ´Dino Blah Blah ...Filme´ mit irgend­welchen ´hirnlos vor sich hingrin­senden ´Informatiker-Idioten´ und den fünf-und eins-tau­send­stem ´Dino-Merchandising´.

>Jurassic-Park< ist in sofern ein eigentlich ein sehr besonderer Film. In der allseits be­kann­ten Fassung ist es aber eine absolute Nazismus-Erklärung des Menschen und, bedenkt man die von mir hier noch einmal aufgezeigten Hintergründe der Herleitung, wie wir alle wohl fast erahnen, wenn wir Verstand für Tiere und auch Tiere Verstand für uns Menschen gegenüber aufbringen-´erlauben´. Ich habe schon vor­mals ´beim Ei des Thyranno-Saurus´ geschworen, daß diese ganze Wahrheit ans Licht der Wahr­heit gelangt- oder eben nicht.

Das Film ist wohl speziell wegen der Computer-Animationen der ´Dino-Saurierer´ so bekannt geworden. Damit haben sich einige ´Animations-In­stitute´ einige Zeit Arbeit gemacht. Warum der ´zig tausende Millionen Jahre ver­gangene Quatsch´ der letztlich verfassten Film-Version überhaupt Sinn machen soll ´weiß ich nicht´, es nennt sich denn Unterhaltung233. Mein Denken zu dieser Film-Idee war völlig anders und vielmehr von dieser ´Universellen Natur-Verknüpfungs Idee´, vielmehr Gedanken geprägt. In einfacher Betrachtung ist auch nur ein Film, irgend ne Art Comic, welches kaum die Idee zu einer uni­versellen Natur-Information fördert. Dies läge vielmehr in einer Nutzung des Fernsehens, bzw. der Sendetechnik von Signalen, welche grundsätzlich zunächst erst einmal die möglichen Zustände der bestehenden Natur und Dynamik anzeigt und/aufzeigt, die Möglichkeiten für Jedermann gibt, jene naturwissen­schaft­lich­en Zustände der Natur aufzuzeigen- und dazu kommt dann die Vermittlung von Möglichkeiten auch für Tiere sich intelligent weiter zu entwickeln, d.h. wenn man das überhaupt will234. Man wird letztlich widerum auf ein mehr oder minder, wenn auch völlig veränderetes, mythologisiertes Natur-Gottes-Weltbild verweisen müssen. Will man das? Kann man das überhaupt? Zumindest, mit solchen Filmen wie >Jurassic-Park< kommen wir da nicht weiter.

  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • Контрольная работа
  • © sanaalar.ru
    Образовательные документы для студентов.